Unsere hausärztlichen Patienten können sich ab der 2. Aprilwoche bei uns gegen COVID 19 impfen lassen. Geplant sind – je nach Verfügbarkeit der Impfstoffe – bis zu 25 Impfungen pro Woche.

Die genaue Menge der verfügbaren Impfdosen erfahren wir immer nur kurzfristig (in der Regel bei Auslieferung des Impfstoffes). Ebenso kann es bei der Art des Impfstoffes kurzfristige Änderungen geben. Eine Vergabe von festen Impfterminen ist daher aktuell nicht praktikabel.

Patienten, die die Prioritätskriterien gemäß des Impferlasses des Landes NRW erfüllen werden daher von uns in Reihenfolge der Prioritätsgruppen telefonisch kontaktiert und kurzfristig zur Impfung terminiert.

Ergänzend empfehlen wir, auch die Impfangebote der Impfzentren des Landes NRW wahrzunehmen.

Uns erreichen derzeit (verständlicherweise) telefonisch so wie per email sehr viele Anfragen zum Thema Priorisierung und Vergabe von Impfterminen. Bitte haben Sie Verständnis, dass eine zeitnahe Bearbeitung dieser Anfragen neben dem laufenden Praxisbetrieb derzeit organisatorisch schlicht nicht möglich ist. Ebenso ist ein Einsenden von (fachärztlichen) Bescheinigungen zur Impfpriorisierung nicht erforderlich.

Ihr Praxisteam

Aufgrund der stark ansteigenden COVID 19 Infektionszahlen sind wir gezwungen unsere Praxisabläufe zu ändern, um Ihnen und unseren Mitarbeitern einen bestmöglichen Schutz zu gewähren und gleichzeitig weiterhin für Sie da sein zu können.

Da sich in unseren Räumlichkeiten nur eine begrenzte Anzahl an Personen aufhalten darf und wir lange Warteschlangen vor den Räumlichkeiten vermeiden möchten, erfolgen Behandlungen ab sofort nur noch nach vorheriger Terminvergabe! Patienten mit akuten Beschwerden erhalten dabei natürlich entsprechend zeitnahe Termine, medizinische Notfälle haben Vorrang.

Beachten Sie hierzu bitte folgende Punkte:

  • Betreten der Praxis nur mit Mund-Nase-Schutz (alleiniges Visier ist NICHT ausreichend!)
  • Erscheinen Sie erst kurz vor Ihrem Termin (max 10 Minuten!) in unserer Praxis
  • Bringen Sie keine Begleitpersonen mit (Ausnahmen: Dolmetscher, Hilfe für immobile Personen, Eltern bei Minderjährigen/Kindern)

 

  • Patienten mit Infektsymptomen oder zur Testung auf COVID 19 erhalten gesonderte Termine außerhalb unserer regulären Sprechzeiten. Eine vorherige Terminabsprache (telefonisch) ist hier zwingend erforderlich!
  • Befundbesprechungen erfolgen bevorzugt telefonisch oder falls erforderlich als Kurztermin nach vorheriger Anmeldung
  • Rezepte/Überweisungen/Bescheinigungen müssen am Vortag vorbestellt werden

 

  • sollte die Praxistür während der regulären Sprechstundenzeiten oder zu Ihrem vereinbarten Termin geschlossen sein, melden Sie sich bitte über die Klingel/Gegensprechanlage an

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis

Ihr Praxisteam

Sehr geehrte Patientinnen / Patienten,
zu Ihrem und unserem Schutz möchten wir Sie bitten, folgende Punkte zu beachten:

  1. Tragen eines Mund/Nase Schutzes beim Betreten der Praxis
  2. Einhalten eines Mindestabstands von 2 Metern zu anderen Personen
  3. Händedesinfektion vor Betreten und nach Verlassen der Praxis
  4. Erscheinen Sie bitte erst kurz vor Ihrem geplanten Termin in unserer Praxis

Sollten Sie einen Coronavirusinfekt gehabt haben oder Kontakt zu einer Person mit Coronavirusinfekt gehabt haben oder Zeichen eines Infektes (Fieber, Husten, Schnupfen) haben,
melden Sie sich unbedingt vor Ihrem Termin telefonisch bei uns!

Vielen Dank für Ihr Verständnis.