Unsere hausärztlichen Patienten können sich ab der 2. Aprilwoche bei uns gegen COVID 19 impfen lassen. Geplant sind – je nach Verfügbarkeit der Impfstoffe – bis zu 25 Impfungen pro Woche.

Die genaue Menge der verfügbaren Impfdosen erfahren wir immer nur kurzfristig (in der Regel bei Auslieferung des Impfstoffes). Ebenso kann es bei der Art des Impfstoffes kurzfristige Änderungen geben. Eine Vergabe von festen Impfterminen ist daher aktuell nicht praktikabel.

Patienten, die die Prioritätskriterien gemäß des Impferlasses des Landes NRW erfüllen werden daher von uns in Reihenfolge der Prioritätsgruppen telefonisch kontaktiert und kurzfristig zur Impfung terminiert.

Ergänzend empfehlen wir, auch die Impfangebote der Impfzentren des Landes NRW wahrzunehmen.

Uns erreichen derzeit (verständlicherweise) telefonisch so wie per email sehr viele Anfragen zum Thema Priorisierung und Vergabe von Impfterminen. Bitte haben Sie Verständnis, dass eine zeitnahe Bearbeitung dieser Anfragen neben dem laufenden Praxisbetrieb derzeit organisatorisch schlicht nicht möglich ist. Ebenso ist ein Einsenden von (fachärztlichen) Bescheinigungen zur Impfpriorisierung nicht erforderlich.

Ihr Praxisteam